Aktuelles aus meiner CreativEcke *klickaufsbildfürmehrinfos*:

17. Oktober 2017

Herbstliebe und Kreidestifte ❤

Liebt ihr den Herbst auch so?

Die Farben der Natur, die sich geradezu täglich verändern ! 
Traumhaft!!!

Ich habe von einer herzallerliebsten Freundin ein tolles Vorlagenbuch für Fensterbilder bekommen.
Leider war die Zeit, diese Vorlagen auszuprobieren nicht vorhanden. *lach*
Zeitmangel...kennt ihr das?

Aber jetzt...
das Wetter ist bei uns einfach Hammer!
Und da wir einen Ausblick auf den Wald haben...passt der Herbstkranz perfekt.

Ich habe, als ich den Motivkarton für die Hühner entdeckt habe,
auch tolle dünne Kreidemarker gefunden.

Mit dickeren Markern male ich nicht so gerne...bis jetzt halt *lach*


Also, Wetter passt, Vorlage vorhanden, Stifte vorhanden...
noch Klebeband aus Papier (das löst sich besser von der Scheibe) und los geht´s!

Die Vorlage auf die Außenseite des geputzten ;-) Fensterns kleben - und auf der Innenseite malen.
Ich halte mir immer ein Auge zu,
da mich die Spiegelungen beim Abmalen ganz wuschig machen
*lach*

Dieses mal habe ich nur den weißen Kreidestift verwendet,
da es mir momentan am besten gefällt!
...kurz vor dem Entfernen der Vorlage...die Spannung steigt *gg* 

Den orangefärbigen habe ich ausgetestet...
die Farbe war der Hammer...sowas von leuchtend!
Da aber quasi mein Hintergrund in vielen Herbstfarben leuchtet...habe ich die bunten Farben weggelassen...
❤ Hammer, oder? 

Es folgen jetzt sicher noch mehr Fensteraufhübschungen!

Ich freue mich jedesmal beim Aufwachen,
wenn ich den tollen Kranz und das leuchtende Weiß sehe!

...ich habe auch noch kleinere Fenster verziert!

...hier mit den bunten Markern...schon auch schön! 


...und diese Motive gingen auch schon viel flotter *lach*

...das Vogelhäuschen gefällt mir besonders gut! 
Auch Abends sehen die Fensterbilder super aus...

Habt es fein, ihr Herzen!
Angelina
❤❤❤


❤ Herbstliebe ❤

...hat von euch schon wer Saft aus den Essigbaumfrüchte gemacht?


verlinkt bei:

4. August 2017

Lucy...runde Körbchen flott genäht...

...kann man immer brauchen, finde ich ;-)

Hallo erstmal ihr Herzen!

Nach laaaaaanger Zeit gibt es wieder ein E-Book von mir *freu*

Wie es entstand?
Ich brauchte ein neues Kluppenkörbchen und wurde von meinem "Alten" inspiriert!
*lach*
Und ich dachte mir, dass es vielleicht mehr Leute gibt, die gerne so ein Körbchen haben
bzw. nähen möchten...da es wirklich für sooooo viel geeignet ist!
Also...Fotos geknipst und Anleitung geschrieben! :-)

Lucy bekommt ihr in 4!!! Größen :-)
3 kleinere Größen und eine Größe für z.B. einen Wäsche- oder Gartensack!

Das E-Book kommt wie gewohnt mit Schritt für Schritt Bildern und detaillierter Anleitung.
Also bestens geeignet für Nähanfänger!
Und für Näherfahrene ist es flottilotti unter einer Stunde genäht! 
*tschagga* ...Super, oder?

Ich lass mal Bilder sprechen und stell Euch dann meine Probenäher vor...
die Besten überhaupt *bigsmile*

...als Obst-, Gemüse-, Brotkörbchen geeignet...


...als Kluppenkörbchen...

...für Sandspielzeug...

...für Spielzeug...

...für Bälle...

...als Blumenübertopf im Garten...

...natürlich auch super geeignet für nasses Badegewand...uvm.

***

Ein RIESENDANKE geht an meine superduperspitzentollenundlieben Probenäherinnen...
(mehr Fotos entdeckt ihr auf den Seiten)

Claudia von MALALA

Astrid (leider (noch) ohne Blog)


Heidemarie von Heidenote


Monika von Tommy und Lilly



Claudia von Made by Thurnmühle
(folgt)

Yvonne von Made by Cataffo
(folgt)

DANKESCHÖN ihr Herzen!!!
Ihr seid Spitze!!!

***

Das E-Book bekommt ihr bis zum 11.8.2017
 HIER zum Einführungspreis um 3,50 € statt 4,50 € !!!

Viel Freude beim Nähen und verwenden oder verschenken!!!

Angelina

31. Juli 2017

Lenkertaschen kann Kind immer brauchen...

...oder?

Hallo ihr Lieben!

Die liebe Martina von "das Mäxchen" fragte mich, 
ob ich ihr neues E-Book probenähen würde...

na klar würde ich :-) 

Es ist immer spannend,
für jemand Anderen probezunähen...
quasi Rollentausch *lach*

Aber nun zur Lenkertasche...
das E-Book ist mit Bildern und Text sehr gut beschrieben.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Klappe zu nähen.
Ich habe zum Schließen der Klappe Schrägband verwendet.

Ich lass mal ein paar Bilder sprechen:

...die Tasche hat einen super breiten Boden...
und bietet super viel Platz :-)
 ...die meiste Zeit nahm das Aufhübschen der Klappe in Anspruch...
...aber das kennt ihr, glaub ich, oder? ;-)
Die Klappe kann man mit Schrägband, Paspelband oder auch ganz ohne "Band" nähen :-)
 ...die Außentasche habe ich komplett aus beschichteter Baumwolle gefertigt...
...diesen "Tafelstoff" find ich ja sehr genial...
 ...die Lenkertasche wird ein Geschenk für ein süßes Mädel,
das gerne Orange mag...
 ...auf diesem Farbton hab´ich dann den Rest "aufgebaut"...
 ...orange mit lila...
einfach Hammer, oder?
Auf die Gurtbänder hab´ich reflektierendes Gurtband genäht...
 ...so wird man gut gesehen ;-)
 ...Schlaufen für den Lenker...
...ich hatte noch eine Idee und zauberte noch Etwas dazu:
 ...wenn man bei der Fahrradtour mal einen Stop macht (zum Eis essen oder so *gg*) ,
holt man schwuppdiwupp den Umhängegurt aus der Tasche...anklipsen...
 ...und kann die Tasche superpraktisch umhängen...
 ...so hat man seine "Schätze" immer mit dabei...
 ...also mir gefällt das Schätzchen...
 ...bin schon gespannt, was das Mädel sagen wird 

 ...und hier im Hintergrund mein gebasteltes Windspiel aus alten Klangstäben...
mit Ringen aus Weide und hübschen Glitzerplingplingperlen :-)


Liebste Grüße und falls ihr euch das E-Book sichert...
gaaaaaaaaanz viel Freude beim Nääähen!!!

Angelina


E-Book: hier


verlinkt bei:


13. Juni 2017

from shirt to short - DIY

Hallo ihr Lieben! 

Diese Fotos hab ich ja schon lange *hüstel* auf dem Rechner...
jetzt ist die Zeit gekommen,
um sie euch zu zeigen *räusperlach*...

heute ist es so heiß, dass ich im Haus blieb,
 und nach dem Zubereiten eines Tiramisu´s, *yummy*
fielen sie mir wieder ein...die Fotos :-)

also, ab an den Rechner und den Post schreiben...
denn bei diesem Wetter, kann man immer eine Short gebrauchen, oder? 

Aus Shirt wird Short :-)
perfektes upcycling!
Ich hatte Shirts, die ich nicht mehr wirklich anzog,
aber es war mir zu schade drum, sie zu entsorgen...
da entdeckte ich ein DIY im www und versuchte mich daran...
und hab für euch mitfotografiert:


 Ihr schnappt euch das Shirt und legt es vor euch hin.
Nun werden die Ärmel weggeschnitten und der Stoffteil mit den Ausschnitt...
 ...so sieht das dann aus...
nun wird in der Mitte durchgeschnitten...
ihr habt nun 2 Stoffteile...
 ...faltet die Stoffteile auseinander,
und legt sie rechts auf rechts aufeinander...
*rechts auf rechts: schöne Seite auf schöne Seite*
 ...schnappt euch ein Leggingschnittmuster...
ich hatte meines damals von *hier*...
faltet es in der Länge auf eure Wunschhöhe...
und legt es auf den Stoff...
 ...bei mir reichte es leider in der Höhe nicht aus...
ich musste stückeln...
ich begradigte den Stoff...
 ...und habe mit schwarzem Jersey angestückelt...
 ...jetzt ging es sich aus...*yeaaaa*
das Schnittmuster wird mit Klipserln festgeklipst...
oder mit Stecknadeln fixiert...
 ...jetzt wird es rundum ausgeschnitten...
 ...jetzt hat man schon beide Beinteile inkl. Saum ;-)
...die Short wird wie in der Anleitung fertiggenäht...
...das Bündchen inkl. Gummiband habe ich noch dazuergänzt.
Sollte der Stoff bei euch in der Höhe ausreichen,
könnt ich das Bündchen auch gleich beim Ausschneiden dazuergänzen...
wie einen Saum nähen, dabei eine Öffnung für den Gummi lassen ;-)
 ...fertig :-D
...nicht die schönsten Shorts, aber perfekt für den Garten :-)
Viel Freude beim Ausprobieren und upcyclen!

Alles Liebe,
Angelinaaaaaaaaa
;-)

verlinkt bei:



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...